Besser ZOOMen: wie nutze ich die versteckten Audio-Funktionen

Die Adresse dieser Seite hat sich geändert: Statt direkt unter Anstaltsfreie.de ist die Plattform nun unter medienweb.de erreichbar. An den Inhalten hat sich aber nichts geändert. Auch Deine Anmeldedaten sind gleich geblieben (zur Anmeldung).
  • Die Videokonferenz Zoom ist inzwischen so etwas wie das Standard-Tool für Podcaster geworden. In Zeiten der Pandemie trifft man sich kaum noch persönlich zum Gespräch, sondern lädt seine Gesprächspartner* per Leitung ein. Für die meisten ist Zoom das Tool der Wahl. Auch für viele O-Töne im Fernsehen und Radio wird es genutzt. Es ist bei den Interviewten auf der anderen Seite sehr bekannt, meist schon installiert und am besten eingeübt ist.

    Doch Zoom ist in der Grundeinstellung bei weitem nicht das beste Tool für Audio. Die Bandbreite schwankt, sogar die Geschwindigkeit kann leiern und nicht selten entsteht ein etwas sphärischer Klang. Zudem ist die Frenquenzbandbreite für Sprache nicht gut. Untersuchungen haben ergeben, dass insbesondere Frauenstimmen nicht gut rüberkommen.

    ABER: es gibt eine Lösung. Und diese Lösung liegt in Zoom selbst. Man muss sich allerdings etwas tiefer mit Zoom befassen.


    Wenn ihr wissen wollt, wie man es besser macht, findet ihr hier auf meinem Blog Ruhrnalist.de mehr dazu:

    Zoom-Tricks für besseres Audio

    Kai Rüsberg @Ruhrnalist +49 177 7582825 Threema S7Z3UYEV


Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um hier Themen, Termine oder Artikel erstellen oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.