Störung aus O-Tönen filtern

  • Wer zum Beispiel mit dem Smartphone beim Interviewpartner Töne aufnimmt, ist oft überrascht, wenn der Ton von einer Störung überlagert wird. Oft ist das ein Netzbrummen, Pfiepen von elektrischen Bauteilen oder ein Lüfter oder in Büros oft sogar eine Kombination davon. Ist das Störgeräusch regelmäßig, lässt es sich gut filtern. Dafür reichen kostenlose Tools wie Audacity aus.


    So geht ihr vor:

    1) Ihr nehmt eine kurze Stelle ohne Sprache

    2) mit einem grafischen Analysetool (Teil von Audacity) sucht ihr die Peaks der Störung (Hz)

    3) im grafischen Equalizer stellt ihr die gefunden Frequenzen ein und ggfs. die Filterbreite (Q) auf sehr schmal, damit ihr nicht die benachbarten Frequenzen filtert

    4) ihr wendet den Filter auf die gesamte Datei an.


    Hier ein Beispiel aus Wavelab:

    How to eliminate distortion with parametric EQ 123_autoscaled.jpg

Du bist derzeit nicht angemeldet. Um hier Themen erstellen oder kommentieren zu können, benötigst Du ein Benutzerkonto.